Willkommen bei der Ski-Sparte der SG 05 Ronnenberg!

Die Ski-Gymnastik soll auf den geplanten Ski-Urlaub vorbereiten

Die Ski-Gymnastik findet von Oktober bis März wöchentlich dienstags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule statt (nicht in den Schulferien).

Warum überhaupt Ski-Gymnastik?

Tägliches, 4stündiges, dauerndes Bewegen im Schnee, am Eis, in unbekanntem Gelinde, bei jeder Witterung, teils mit ungewohnten neuen Geräten und neuen Bewegungen, verlangt, wenn es Spaß machen, sicher und gesund sein soll, von jedem Beteiligten ein gehöriges Maß an konditionellen und koordinativen Fähigkeiten, sprich FITNESS.

Sehr viele Personen, auch sportlich begabte, besitzen heute aus verschiedensten Gründen (Lernstress, einseitiges Training, wenig Bewegungsgelegenheiten, mangelnde Anstrengungsbereitschaft, Übergewicht, Desinteresse usw.) diese nötige Fitness nicht mehr. Rechtzeitige, gezielte, konsequente, vielseitige, motivierende körperliche Vorbereitung ist aus genannten Gründen für eine sichere Wintersportwoche unabdingbare Voraussetzung.

Bei dem Kauf einer Skiausrüstung werden ca. 500 Euro ausgegeben, aber an die Gesundheit, Vorbereitung auf das Skifahren wird nicht gedacht.

Erfreulich ist zu berichten, dass alle Aktiven der Ski-Gymnastik, die ihren Winterurlaub auf Brettern verbracht haben, ohne Knochenbrüche oder sonstige Beschwerden aus den Urlaubsgebieten zurückgekehrt sind. Das ist sicherlich auch auf die gründliche Vorbereitung (Ski-Gymnastik) zurückzuführen. Im Januar 2002 veranstalteten wir unser schon zur Tradition gewordenes Skiwochenende in Hahnenidee-Bockswiese mit 20 Teilnehmern. Durch die gute Schneelage kamen alle voll auf ihre Kosten. Außerdem wurden eine Herbstwanderung und eine Weihnachtsfeier durchgeführt.

Die Anfänge

Aus einer Idee von einigen wintersportbegeisterten Sportlern wurde am 13.12.1979 die Skisparte in Anwesenheit von 32 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Als Übungsleiter wurde einstimmig Günter Buron gewählt, der diese Funktion auch noch heute ausübt.

Es befanden sich unter den Mitgliedern Langläufer und Abfahrtsläufer. Mit den Langläufern wurden noch im Januar bei guten Schneeverhältnissen die ersten Übungen im Benther Berg praktiziert. Um für die Skisaison fit zu sein, wurde ab Oktober 1981 auch Ski-Gymnastik angeboten, diese fand zuerst in der Turnhalle der Orientierungsstufe und später dann in der Turnhalle der Grundschule in Ronnenberg statt. Diese Übungsstunde wird im Durchschnitt von ca. 15 Sportlern besucht.

Da die Skisparte zum größten Teil aus Langläufern besteht und sich der Deister und auch der Harz als ideales Langlaufzentrum anbietet, veranstaltete man bis vor einigen Jahren jeweils am letzten Wochenende des Januars ein Langlaufwochenende im Harz, zu Anfang in Hahnenklee später viele Jahre in der Jugendherberge Clausthal und zum Schluss wieder in Bockswiese. Leider mussten diese Wochenenden in den letzten Jahren mangels Schneelage abgesagt werden. An diese Wochenenden im Harz denkt sicherlich manch einer gerne zurück, denn nicht nur das Skilaufen hat uns allen Spaß gemacht, sondern die gemütlichen Abende bleiben lange in Erinnerung zurück. Auch die anfänglichen Deisterüberquerungen auf Langlaufbrettern mussten in Anbetracht der schlechten Witterungsverhältnisse leider immer wieder abgesagt werden. Es wurden aber auch in den zurückliegenden Jahren Skifreizeiten angeboten, u. a. in Südtirol und Österreich. Als unvergessliches Erlebnis muss die Fahrt in die Kanadischen Rocky Mountains erwähnt werden. In Südtirol und Österreich wurden interne Vereinsmeisterschaften ausgetragen, da waren natürlich unsere Kinder (inzwischen sind alle erwachsen) sehr ehrgeizig und haben sich über die errungenen Platzierungen sehr gefreut.

Aber nicht nur im Winter waren die Skifreunde aktiv, so traf man sich während der Sommerferien regelmäßig mittwochs zu Radtouren quer durch das Calenberger Land. Außerdem wurden Radtouren über das Wochenende unternommen und regelmäßige Herbstwanderungen standen ebenfalls auf dem Programm.

Zu erwähnen wäre auch noch, dass einige Mitglieder der Skisparte dank der Initiative von Hermann Meyer sich so gar aufs Wasser gewagt haben und das Surfen erlernten, auch hier sind wir 3 Jahre hintereinander in die Nähe von Gifhorn zum Tankumsee gefahren, haben dort gezeltet und gesurft, auch diese Aktivität hat allen viel Freude und Spaß gebracht.

Mit den Sportlern der Jedermann-Gruppe wurde jedes Jahr gemeinsam eine Weihnachtsfeier begangen.

Neben den neu hinzugekommenen Mitgliedern der Skisparte ist zu berichten, dass 7 Mitglieder der 1. Stunde noch heute aktiv dabei sind.

Günter Buron